Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Leuthold Hasler, Barbara (2001) Lebensraumstudie Canyoning Schweiz


Diese Auswertung wurde erstellt von: Markus Ruff

 

SPORTARTEN

Canyoning, Wassersport

 

INHALT

Die Studie enthält
- eine Auflistung möglicher negativer Auswirkungen des Canyoningsportes auf die Natur
- einen Vorschlag für Verhaltensregeln für ein umweltgerechtes Canyoning
- einen Vorschlag eines sinnvollen Vorgehens und eines Rasters zur Erstellung von Nutzungsplänen für stark frequentierte Canyons
Die Fakten wurden einerseits aus Resultaten bestehender Untersuchungen und Publikationen und andererseits aus Gesprächen mit verschiedenen Experten zusammengestellt.
Das Kapitel 'Auswirkungen auf die Natur' ist unterteilt in die Gruppen Wirbellose, Fische, Vögel, Amphibien/Reptilien, Übrige Wirbeltiere sowie Flora. Die Autorin zitiert zuerst die bestehenden Aussagen und kommentiert diese anschliessend.


SCHLUSSFOLGERUNGEN DES/DER AUTOR(INN)EN

Zur Auswirkung des Canyoningsportes auf die Natur existieren bislang nur wenige Untersuchungen. Ausführliche Felduntersuchungen sind, soweit bekannt, nur von A. Schmauch durchgeführt worden. Die übrigen Studien enthalten entweder nur sehr knappe oder gar keine eigenen Untersuchungen. Langjährige Untersuchungen fehlen vollständig. Hinzu kommt, dass lokal durchgeführte Studien nur begrenzt auf andere Gebiete übertragbar sind (z. B. andere Tier- und Pflanzenarten, andere Laichzeiten von Fischen usw.). Ausserdem handelt es sich bei Schluchten um natürlicherweise sehr dynamische Lebensräume, was wissenschaftliche Aussagen generell erschwert.