Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Ingold, Paul (2001) Gämsprojekt Männlichen (Berner Oberland): ein Überblick


Diese Auswertung wurde erstellt von:

 

SPORTARTEN

Drachenflug/Gleitschirmflug (=Hängegleiter), Luftsport, Motorflug

 

INHALT

Im Rahmen unseres Projektes „Tourismus und Wild" hatte sich u. a. gezeigt, dass Gämsen und Steinböcke in den weiten offenen Gebieten oberhalb des Gebirgswaldes gegenüber Hängegleitern (insbesondere Gleitschirmen) heftig reagieren, sich vorwiegend in den Wald verziehen und in intensiv beflogenen Gebieten da während Stunden bleiben können. Mit der Frage, was dies für die Tiere und den Wald bedeutet, beschäftigen wir uns unter Winterbedingungen am Männlichen oberhalb von Wengen. Ausser dem Flugbetrieb könnten auch andere Faktoren zum zeitweiligen Aufenthalt der Gämsen im Wald beitragen. Deshalb untersuchen wir nun, inwieweit Flugbetrieb und Faktoren wie Wetter, Temperatur und Schnee (Verteilung etc.) die Habitatnutzung sowie den Verlauf und Rhythmus der Aktivität beeinflussen und welche weiteren Auswirkungen dies allenfalls für die Tiere und den Wald, in Bezug auf den Verbiss von jungen Bäumen, hat. Weshalb der Männlichen als Untersuchungsgebiet gewählt wurde, was es gebraucht hat, um unter den schwierigen Bedingungen des Winters die Voraussetzungen für eine solche Untersuchung zu schaffen und wie nun das Vorgehen ist, wird im Referat aufgezeigt.

 

SCHLUSSFOLGERUNGEN DES/DER AUTOR(INN)EN

s. Inhalt

 

BEZUG/QUELLE

Dr. Andreas Boldt
WildARK
Tillierstrasse 6a
CH-3005 Bern
andreas.boldt@wildark.ch


UNTERSUCHUNGSGEBIET (Geo-Objekt, Naturraum, Bundesland)

Wengen-Männlichen, Berner Oberland, Schweiz