Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Ingold, Paul; Pfister, Ueli; Bächler, Erich; Enggist-Düblin, Peter (1998) Pattern and rhythm of activity in Alpine chamois (Rupicapra r. rupicapra) during winter


Diese Auswertung wurde erstellt von: Andreas Boldt

 

SPORTARTEN

Drachenflug/Gleitschirmflug (=Hängegleiter), Landgebundener Sport, Luftsport, Motorflug, Segelflug, Wandern/Geländelauf

 

INHALT

Verlauf und Rhythmus der Aktivität von Gämsen wurde im Berner Oberland (Schweiz) dokumentiert durch die Analse von automatisch registrierten Telemetriedaten. Die Kenntnis der Aktivitätsrhythmik ist essentiell bei der Beurteilung eines Störpotenzials durch diverse Freizeitaktivitäten. Es zeigte sich, dass die Gämsen - wie für einen Wiederkäuer zu erwarten war - einen regelmässigen Aktivitätsrhythmus einhalten. Neben Perioden hoher Aktivität in der Morgen- und Abenddämmerung wurde erstmals auch ein Akitivitätspeak in der Nacht sicher nachgewiesen.

 

SCHLUSSFOLGERUNGEN DES/DER AUTOR(INN)EN

Die Gämsen haben sehr konstante Aktivitätsrhythmen. Es ist zu erwarten, dass Störungen dieses Rhythmus durch externe Faktoren (z. B. Freizeitaktivitäten & Tourimus) negative Konsequenzen haben können. Die offenbar regelmässig auftretende Nachtaktivität der Gämsen lässt vermuten, dass ihr Potenzial zur Kompensation von "verlorener" Aktivität sehr beschränkt ist.

 

BEZUG/QUELLE

Prof. Paul Ingold
Färichweg 1
CH-3038 Kirchlindach
paul.ingold@gmx.ch

Diese Publikation ist in der Präsenzbibliothek "Natursportinfo" im Freihandbereich der Zentralbibliothek der Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln einsehbar, wie übrigens die meisten in der Datenbank aufgeführten Publikationen. Die Arbeiten sind dort entsprechend ihrer Kennung (ID-Nummer, hier 2930) sortiert.
Bestellungen sind gegen Gebühr möglich mit Mail an natursportinfo@dshs-koeln.de unter Angabe der Kennung (ID-Nummer)


UNTERSUCHUNGSGEBIET (Geo-Objekt, Naturraum, Bundesland)

Augstmatthorn, Berner Oberland, Schweiz

 

UNTERSUCHUNGSANSATZ (Typ der Analyse)

Telemetrierung von Gämsen mit Sendern inkl. Bewegungssensor; automatische Aufzeichnung der Sendersignale

 

BEWERTUNGSMETHODEN, KRITERIEN

Dokumentation und Analyse der Aktivitätsverläufe und -rhythmen

 

KONTROLLZUSTAND, AUSGANGSLAGE

kein direkter Vergleich von gestörten und ungestörten Situationen.


EINWIRKUNGSDAUER

EINWIRKUNGSART

EINWIRKUNGSGRAD

TIERART ART DER BEEINTRÄCHTIGUNG/AUSWIRKUNG
Gämse Die Arbeit untersucht nicht direkt die Beeinträchtigung der Aktivität durch Störungen. Sie liefert aber Grundlagen zu deren Beurteilung, wie es in den verwandten Arbeiten wie Infgold et al. (2002) und Boldt (2003) geschehen ist.