Bundesamt für Naturschutz

Hauptbereichsmenü



Belting, H.; Belting, S. (1992): Rastvögel im Dümmer-Gebiet. Auswirkungen der Grünland-Extensivierung und der Habitatstruktur sowie der Einfluss von Störungen auf die Rastvögelbestände im Grünland des Dümmer-Gebietes


Diese Auswertung wurde erstellt von: FÖA Landschaftsplanung

 

SPORTARTEN 

Radfahren  

 

INHALT 

Im Vordergrund der Publikation steht die Reaktion von Brut- und Rastvogelarten auf die großflächig eingeleitete Extensivierung von Grünland am Dümmer/Niedersachsen. Vom Wegenetz ausgehende Störungen werden analysiert, wobei jedoch die Störungen durch Kraftfahrzeugverkehr (PKW, LKW, Traktoren, auch Fahrräder) nur summarisch berücksichtigt werden. Angegeben werden "Fluchtdistanzen" sowie Bereiche bzw. Raumausschnitte/-korridore, die nach Störungen den Vogelarten nicht mehr funktional zur Verfügung stehen. 

 

SCHLUSSFOLGERUNGEN DES/DER AUTOR(INN)EN 

Die Störung der Rastvögel durch den Straßenverkehr (einschließlich der Fahrradfahrer) war 1991 erheblich. 36 % der Gesamtpopulation reagierten auf den Verkehr mit Flucht. Die mittlere Fluchtdistanz lag bei etwa 50 Metern, beim Turmfalken nur bei 20 Metern, bei Graugans, Kornweihe und Goldregenpfeifer bei 100 Metern und bei Bless- und Saatgans bei 250 Metern. Die Vögel reagierten auf den Straßenverkehr, indem sie die wegnahen Bereiche mieden, auch dann, wenn aktuell keine Störungen erfolgten. Der gemiedene Bereich links und rechts eines Weges entsprach den mittleren Fluchtdistanzen der einzelnen Arten. Insbesondere für die störungsempfindlichen Arten steht somit nur ein Bruchteil der Gesamtfläche als "störungsarmes" Rastgebiet zur Verfügung. 

 

BEZUG/QUELLE 

UB Hannover 

Methoden

UNTERSUCHUNGSGEBIET (Geo-Objekt, Naturraum, Bundesland)

Dümmer, Niedersachsen

UNTERSUCHUNGSANSATZ (Typ der Analyse)

Analyse der Habitatnutzung in Abhängigkeit von Biotopparametern und Störeinflüssen.

BEWERTUNGSMETHODEN, KRITERIEN

Fluchtdistanz; Meidung bzw. Nutzung von Räumen beidseits von Wegen.

KONTROLLZUSTAND, AUSGANGSLAGE

Vogelansammlung zum Zeitpunkt eines Störereignisses durch ein Fahrzeug. 

 

Ergebnisse

TIERART & ART DER BEEINTRÄCHTIGUNG/AUSWIRKUNG 

Fluchtdistanz gegenüber sich nähernden Fahrzeugen

Anteil auffliegender Vögel in %
Entfernung vom Weg in Meter <50> <100> <150> <200>
Turmfalke 84 30 0 0
Mäusebussard 83 69 22 1
Kiebitz 43 38 10 9
Star 50 51 20 8
Lachmöwe 80 60 2 0
Grauhreiher 88 68 45 10
Graugans 100 82 48 32
Goldregenpfeifer 100 66 66 0
Kornweihe 100 65 25 0

 

 

 

Mittlere Vogeldiche in Abhängigkeit von der Entfernung zum Weg

Mittlere Vogeldiche in % in Abhängigkeit von der Entfernung zum Weg
Minimale Entfernung zum Weg in Meter <50> <100> <150> <250>
Turmfalke - - - -
Mäusebussard 16 21